50.000 Euro für Berliner Medienkompetenzzentren in 2018/19

Einen großen Erfolg können wir mit unserer Kampagne „Medienbildung jetzt“ verbuchen, die wir seit Sommer 2016 gemeinsam mit der GMK Regionalgruppe Berlin-Brandenburg betreiben. In einem bildungspolitischen Forum im Juni 2016, verschiedenen Forderungspapieren und nicht zuletzt in Gesprächen mit Vertreterinnen der im letzten Jahr neu gewählten Berliner Rot-Rot-Grünen-Koalition haben wir u.a. darauf hingewiesen, dass die 12 Berliner Medienkompetenzzentren seit Bestehen des Jugendnetz-berlin.de-Programms 2002 mit einer Förderung von lediglich 5000 Tsd Euro auskommen müssen und damit den wachsenden Aufgaben in keiner Weise nachkommen können.

Letzte Woche erreichte uns dann durch Stefanie Remlinger (Bündnis 90/Die Grünen) die frohe Botschaft, dass sie im nächsten Berliner Haushalt für 2018/19 jeweils 50.000 Euro für jedes Berliner Meko einstellen konnte; eine Verzehnfachung der bisherigen Mittel. Auflage ist, dass damit auch die Zusammenarbeit mit Schulen vorangetrieben wird.

Wir freuen uns sehr, dass so nach Jahren stagnierender Medienarbeit in Berlin nun neue Impulse gesetzt und die Arbeit vor Ort in den Bezirken gestärkt wird.